Zeichnung: Erklärbilder - sind eine Kombination aus Zeichnung und Text, sie können z.B. in Webseiten, auf Flyern, bei Präsentationen oder in Schulungsmaterial gezeigt udn eingesetzt werden.

Erklärbilder sind eine Kombination aus Zeichnung und Text.
Unser Gehirn kann Bilder schneller erkennen als Text. Und Visualisierungen helfen dabei sich an Inhalte zu erinnern, weil sich die Kombination aus Text und Bild besser einprägt.

Ein Erklärbild oder eine Themengrafik kann den Zugang zu schwierigen Themen oder Sachverhalten erleichtern und bringt alle Beteiligten auf den gleichen Stand der Dinge. Oder Sie nutzen meine Zeichnungen für eine verbesserte Unternehmenskommunikation (nach innen und nach außen).

Visualisierungen können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden: für Planungen, Abläufe, Zusammenfassungen oder als Strategiepapier z.B. bei Meetings, Konferenzen oder auch auf Webseiten. Sie sind ebenso praktisch als Handout, Schulungs- und Infomaterial, Flyer oder für Präsentationen einsetzbar.

Erklärbilder sind barrierearm. Wenn Sie möglichst vielen Menschen Zugang zu Ihren Informationen bieten wollen, dann sollten wir uns unterhalten.

Sie sind schon überzeugt? Dann melden Sie sich gerne bei mir:  klakadu@haggi.de oder 0511 28 80 714

Visualisierungen – welche Möglichkeiten gibt es?

Sketchnotes oder Graphic Recordings entstehen spontan und live bei Vorträgen oder Meetings, Barcamps oder Workshops etc.

Erklärbilder sehen aus wie Sketchnotes, werden aber geplant. Sie sind Illustrationen mit Entwurfs- und Korrekturphase.

Infografiken bzw. Themengrafiken sind meist reduzierter und klarer. Bei Ihnen liegt der Schwerpunkt eher bei Zahlen und Daten.

Sketchnote: Vortrag Seepferdchen verstehen und pflegen von Elena Theys

Sketchnote zu einem Vortrag über Seepferdchen

Erklärbild über Seepferdchen: Körperbau, Besonderheiten, Lebensraum etc

Erklärbild über Seepferdchen

Infografik über Seepferdchen - Zahlen, Daten, Fakten

Infografik über Seepferdchen

Erklärbilder können reduziert oder „voller“ sein. Sie können auch mit anderen Bildern oder Fotos ergänzt oder kombiniert werden. Und sie eignen sich für alle Themengebiete und Bereiche.

Sie möchten für Ihre Kunden*innen, Kolleg*innen oder Schüler*innen ein Erklärbild oder eine Infografik, damit Sie Ihre Inhalte schneller und leichter vermitteln können?
Sie möchten gerne, dass Ihre Handouts auch wirklich gelesen und verstanden werden und nicht gleich in der Ablage landen?
Ich helfe Ihnen. Schicken Sie mir einfach eine Mail an klakadu@haggi.de oder rufen mich an: 0511 28 80 714

Erklärbild über Senf: Wie ist die Heilwirkung? Wie wird er in der Kräuterküche eingesetzt? Im Garten: Wo ist der beste Standort? Wann ist die Saat? Wann und wie die Ernte? Was ist noch wichtig zu wissen?

verschiedene Arbeiten für Kundinnen/Kunden

Hier folgen einige Beispiele von Visualisierungen, die ich für Kund*innen angefertigt habe. Eine grafische Visualisierug von Fragestellungen, Abläufen, Zusammenfassungen oder als Erklärung bestimmter Zusammenhänge ist z.B. ein Blickfang für jede Webseite. So erhält ein Webauftritt einen persönlichen Charakter und Besucher*innen oder mögliche Kund*innen werden gezielt agesprochen.
Auch Öffentlichkeitsarbeit oder Schulungsmaterialien profitieren von einer persönlichen Note und helfen dabei, die Kernbotschaft zu transportieren.

➔ Poster, Broschüren, Handouts oder Schulungsmaterial

Erklärbild "Teil sein - der Aktionsplan Inklusion": Ein grüner Weg zieht sich über das Blatt, zu sehen sind drei Bereiche 1. Entwicklung übergeordneter Ziele, 2. Erarbeitung konkreter Massnahmen, 3. Diskussion udn Veröffentlichung des Plans und das Ziel: Umsetzung der Maßnahmen

Für das niedersächsische Sozialministerium durfte ich dieses Erklärbild für den Aktionsplan Inklusion zeichnen. Es sollte die Planung bzw der Ablauf des Aktionsplans in seinen einzelnen Schritten erklärt werden. Die Farbvorgaben waren verschiedene Grün- und Rottöne, die ich einmal für den Weg und einmal für die Personen und Symbole verwendet habe.

Die Caritas für Köln wollte gerne ihre strategische Personalentwicklung in einer Visualisierung erklären. Diese sollte als Druck (DIN A4 bis Poster) und als Online-Bild genutzt werden.

Ich entschied mich für eine Darstellung einer Blume, da so die verschiedenen Ebenen gut dargestellt werden konnten.

Wenn Sie wissen möchten, wie ein Erklärbild genau entsteht und wie die einzelnen Arbeitsschritte aussehen können – auf der Webseite Erkärbilder habe ich dies einmal aufgeschlüsselt.

Erkärbild für die Caritas Köln über strategische Personalentwicklung: Kompetenzmanagement, Personaberichtswesen, Mitatbeiter*innen gewinnen, führen, binden und entwickeln, Anziehung, Bewerbungsprozess, Onboarding, Förderung und Führung, Entwicklung und Offboarding
Foto: Das Magazin von Die Neue Norm liegt auf einem Tisch

Das Online-Magazin „Die Neue Norm“ gibt es schon seit etwas längerer Zeit als Podcast. Vor kurzem ist nun auch eine Printausgabe erschienen – sozusagen eine Special Edition. Ich freue mich sehr, dass ich mit ein paar Illustrationen das Heft bereichern durfte.

Mehr zur Neuen Norm (Podcast und Heft) gibt es hier zu lesen.

Zeichnung mit Fakten zum Thema Gewalt gegenüber behinderten Mädchen und Forderungen, damit ihnen geholfen werden kann. 7 Mädchen stehen auf einer Mauer. Auf der Mauer sind die Fakten auf Plakaten geschrieben. Die Mädchen halten Protestschilder in der Hand. In den Sprechblasen darüber stehen ihre Forderungen.

Das Mädchenhaus Bielefeld benötigte ein Erklärbild für den Protesttag zur Gleichstellung von Behinderten. Es sollten die Fakten zu Gewalt gegenüber behinderten Mädchen und jungen Frauen eingebaut werden, die Forderungen zum besseren Schutz dieser Personengruppe klar zu erkennen sein und einige Mädchen mit verschiedenen Behinderungen dargestellt werden.
Herausgekommen ist diese Sketchnote mit diesen protestierenden Mädchen auf der Mauer, die klar und bestimmt ihre Meinung vertreten.

Für die Bundesvereinigung Lebenshilfe und die Lebenshilfe Hessen durfte ich Visualiserungen für das Programmheft 2022 in Leichter Sprache machen.

Zum Auftrag gehörten zwei Sketchnotes (Leichte Sprache), Icons und Leichte Sprache Bilder.
Mehr Beispiele sehen sie auf meiner Seite „leichte und einfache Bilder-Sprache“.

Foto: Doppelseite Programmheft Lebenhilfe Hessen, Kurs "Was soll das mit dem MUS?"
Erklärbild über die Onlineausbildung zur Konflikttrainerin. 5 Module werden kurz beschrieben/gezeigt: Momentaufnahme, Gespräche meistern, gelassene Reakton, Vorbeugung und Anwendung, Weitergeben

Die Konflikttrainerin, Coach und Mediatorin Martina Kohrn bietet einen Onlinekurs zur Konflikttrainerin an. Zum besseren Verständis des Ablaufs und der verschiedenen Module gibt es nun diese Zeichnung von mir. Diese zeigt welche Themen/Schwerpunkte bei ihrem Coaching behandelt werden.

Wie ist das Leben mit einem Kunstherzen (Herzunterstützungssystem VAD)?
Was muß man dabei beachten? Was spricht dafür? Was sind die Risiken?
Für den Verein Pulslos-Leben e.V. habe ich dieses Erklärbild gezeichnet, welches alle offenen Fragen beatworten soll.

Erklärbild über das Kunstherz - Was ändert sich, was ist wichtig, welche Probleme kann es geben. warum ein Kusntherz?

➔ Webseiten

Die Heilpraktikerin Mirja Flöser erklärt ihren Patient*innen, welche Themen beim ersten Gespräch in der Praxis angeprochen werden: welche Unterlagen werden benötigt, was wird genau gemacht und wie lange kann so ein Gespräch dauern?
Mit diesem Erklärbild sind alle Fragen beantwortet.

Eine zweite Zeichnung bietet eine Übersicht der verschiedenen Schwerpunkte in der Praxis. Einzelne Symbole erklären dabei die jeweiligen Fachbegriffe: TCM, Ozontherapie, Wirbelsäulentherapie, Tuina, Mykotherapie, Phytotherapie, Ausleitungsverfahren, Magnetfeldtherapie und Gua Sha Fa.

Erklärbild über den 1. Besuch bei der Heilpraktikerin Mirja Flöser
Erklärbild zu den Schwepunkten der Heilpraktikerin Mirja Flöser

Für die Webseiten von Terrierteam.de habe ich diesen Überblick gezeichnet. So ist auf den ersten Blick zu erkennen, welche weiteren Webseiten zum Terrierteam gehören.

Sketchnote für das Terrierteam.de
Sketchnote für Dr. med. Angeli Neter zur SES-Methode

Illustration für Dr. med. Angeli Neter, welche die vier verschiedenen Bereiche der SES-Methode aufzeigt.

Das Ingenieurbüro Veit Flöser benötigte für die Homepage einige Zeichnungen zur besseren Erklärung von Abläufen und Zusammenhängen. Hier zwei der Bilder.

2 Sketchnotes für das Ingenieurbüro Veit Flöser

noch mehr?

Unter dem Menüpunkt „Portfolio“ finden Sie noch mehr Sketchnotes, Erklärbilder, Infografiken oder auch leichte Bilder-Sprache von mir.

Ich mache sichtbar was Sie vermitteln wollen

Schicken Sie mir einfach eine Mail an klakadu@haggi.de
oder rufen mich an: 0511 28 80 714